Auswertung 3LR – Juli 2018

-Auswertung/Statistik 3 Länder Ranking-

Turnier 11 von 15 ist Geschichte.

Ilmenau Open
Platz 1: Andreas Hartung
Platz 2: Sylvio Fischer
Platz 3: Sven Ohlenroth
Platz 4: Frank Müller

Insgesamt sind 164 Teilnahmen aus allen Ecken von Thüringen, Sachsen und Bayern zu verzeichnen.

Jackpot Champions-Cup in Limbach -> € 519
Jackpot Century-Break -> € 568

Das Highbreak des Ranking in der aktuellen Saison liegt bei 90 von David Gärtner.

Gespielte Breaks 30+ -> 128

„Next Target“ -> Limbach Classic (04./05.08.2018)
Danke an alle, die bei diesem Ranking mitgewirkt haben!
Eure Admins Hering, Rene, Tino + Olli

Advertisements

Auswertung 3LR – Juli 2018

-Auswertung/Statistik 3 Länder Ranking-

Turnier 10 von 15 ist Geschichte.

Limbach Grand Prix
Platz 1: Marco Weber
Platz 2: David Gärtner
Platz 3: Tino Delling
Platz 4: Moritz Thomas

Insgesamt sind 148 Teilnahmen aus allen Ecken von Thüringen, Sachsen und Bayern zu verzeichnen.

Jackpot Champions-Cup in Limbach -> € 479
Jackpot Century-Break -> € 560

Das Highbreak des Ranking in der aktuellen Saison liegt bei 90 von David Gärtner.

Gespielte Breaks 30+ -> 128

„Next Target“ -> Ilmenau Open (07./08.07.2018)
Danke an alle, die bei diesem Ranking mitgewirkt haben!
Eure Admins Hering, Rene, Tino + Olli

Auswertung 3LR – Juni 2018

-Auswertung/Statistik 3 Länder Ranking-

Turnier 9 von 15 ist Geschichte.

Ilmenau Supercup
Platz 1: David Gärtner
Platz 2: Christopher Jaritz
Platz 3: Michael Kandler
Platz 4: Marko Straßburger

Insgesamt sind 137 Teilnahmen aus allen Ecken von Thüringen, Sachsen und Bayern zu verzeichnen.

Jackpot Champions-Cup in Limbach -> € 451,50
Jackpot Century-Break -> € 554,50

Das Highbreak des Ranking in der aktuellen Saison liegt bei 90 von David Gärtner.

Gespielte Breaks 30+ -> 116

„Next Target“ -> Limbach Grand Prix (30.06./01.07.2018)
Danke an alle, die bei diesem Ranking mitgewirkt haben!
Eure Admins Hering, Rene, Tino + Olli

Auswertung 3LR – Mai 2018

-Auswertung/Statistik 3 Länder Ranking-

Turnier 8 von 15 ist Geschichte.

Limbach Trophy
Platz 1: Marco Weber
Platz 2: David Gärtner
Platz 3: Marec Stachly
Platz 4: Sven Ohlenroth

Insgesamt sind 124 Teilnahmen aus allen Ecken von Thüringen, Sachsen und Bayern zu verzeichnen.

Jackpot Champions-Cup in Limbach -> € 419
Jackpot Century-Break -> € 548

Das Highbreak des Ranking in der aktuellen Saison liegt bei 90 von David Gärtner.

Gespielte Breaks 30+ -> 114

„Next Target“ -> Ilmenau Supercup (16./17.06.2018)
Danke an alle, die bei diesem Ranking mitgewirkt haben!
Eure Admins Hering, Rene, Tino + Olli

Auswertung 3LR – April 2018

-Auswertung/Statistik 3 Länder Ranking-

Turnier 7 von 15 ist Geschichte.

Limbach Supercup
Platz 1: Moritz Thomas
Platz 2: Florian Schmidt
Platz 3: Tino Delling
Platz 4: Marko Straßburger

Insgesamt sind 112 Teilnahmen aus allen Ecken von Thüringen, Sachsen und Bayern zu verzeichnen.

Jackpot Champions-Cup in Limbach -> € 389
Jackpot Century-Break -> € 542

Das Highbreak des Ranking in der aktuellen Saison liegt bei 90 von David Gärtner.

Gespielte Breaks 30+ -> 96

„Next Target“ -> Limbach Trophy (19./20.05.2018)
Danke an alle, die bei diesem Ranking mitgewirkt haben!
Eure Admins Hering, Rene, Tino + Olli

Auswertung 3LR – April 2018

-Auswertung/Statistik 3 Länder Ranking-

Turnier 6 von 15 ist Geschichte.

Ilmenauer Osterturnier
Platz 1: Florian Schmidt
Platz 2: Marco Weber
Platz 3: Aaron Bocksberger
Platz 4: Andreas Hartung

Insgesamt sind 102 Teilnahmen aus allen Ecken von Thüringen, Sachsen und Bayern zu verzeichnen.

Jackpot Champions-Cup in Limbach -> € 364
Jackpot Century-Break -> € 537

Das Highbreak des Ranking in der aktuellen Saison liegt bei 90 von David Gärtner.

Gespielte Breaks 30+ -> 89

„Next Target“ -> Limbach Supercup (28./29.04.2018)
Danke an alle, die bei diesem Ranking mitgewirkt haben!
Eure Admins Hering, Rene, Tino + Olli

Jedes Ende hat einen Anfang!

Wie bereits bekannt ist, endete die Saison des 3LR mit dem Champions Cup vergangenes Wochenende in Ilmenau. Die letzten Reserven der Top 16 plus Nachrücker wurden noch mal vom Feinsten raus geholt. Doch was genau ist eigentlich an jenem Tag passiert? Da nicht jeder den Livestream aus Ilmenau mitverfolgt hat, hier nochmal die Zusammenfassung:

Gespielt wurde in vier Gruppen á 16 Spieler. Der Großteil der End-Rangliste nahm an diesem durchaus gelungenen Samstag teil. Allen voran Marco und Florian , welche sich schlussendlich im Finale duellierten. Bis es allerdings so weit kam, mussten beide durch mehr oder minder schwere Gruppen und eine spannende Finalrunde. Breaks waren an diesem Tag zahlreiche zu sehen (Highbreak des Tages: eine 62 von Marco), für das Knacken des Century-Jackpots hat es dennoch nicht gereicht. Fast € 500 sind im Pott, und keiner will ihn abgreifen. Will oder kann? Oder sogar muss? Tja, Entscheidung vertagt, es wird der Moment kommen, oder wie der klassisch Rolf sagen würde: „Wann kommt er, dieser magische Moment?“

Das Turnier wurde mit einem 1a-Catering (wie sollte es auch anders sein in Ilmenau) abgerundet. Mittags den Bauch mit Schnitzel vollschlagen, nachmittags schön Kuchen und ein paar Kaffee verdrücken und abends das gute Grillgut näher betrachten und verschlingen. Dazu gab es selbstgemachte Salate und jede Menge Getränke. Kurioserweise hielt sich der Bierkonsum im Vergleich zu anderen Turnieren recht gering… klar, es ging diesmal ja nur über einen Tag 🙂
Insgesamt also einen großen Dank an Moni und Mario, welche sich zum x-ten Mal ins Zeug gelegt haben, um ihre Gäste kulinarisch zu verwöhnen. Ihr geht mit großem Beispiel gegenüber anderen Centern (Ausnahmen: Limbach-Oberfrohna & Selb) voran, welche sich mindestens eine Scheibe davon abschneiden könn(t)en!

Zurück zu Marco und Flo. Ja, sie hatten es auf ihrem Weg nicht leicht. Man könnte dennoch sagen, dass sie sich in gewohnter Weise ihren Weg frei schaufelten bzw. erspielten. Überraschungen gab es bis zur Finalrunde keine, die Favoriten setzten sich klar durch. Flo, Marco, Gärti, Holger, Magnus, Delle, Ammar, Aaron, sie alle wollten irgendwie ins Finale. Manche Partie schien nach 2:0-Führung schon fast entschieden, als sie doch noch zum 2:3 gedreht wurde. Sehr spannend und Breaks aus dem Nichts. Spitze!
Im Halbfinale traf Marco auf Delle und Flo auf Magnus. Beide Partien gingen mit jeweils 3:1 aus. Das kleine Finale konnte sich Delle klar mit einem 2:0 gegen Magnus sichern.

Plötzlich schien bei Marco nach im weiteren Spielverlauf der Finalrunde ein gewisser Druck aufgekommen zu sein, der sich so unkontrolliert wie überraschend aus dem Nichts entfaltete und die Folge davon ein schallendes Gelächter im Club auslöste. Frei nach dem Motto „einzigartig ist, was sich zwischen den Kugeln abspielt“ servierte er Flo in Frame 1 zwischen dem Übergang von Rot und Blau ein … ja, wie soll man das nennen … sonderbares und gleichzeitig sehr seltenes Geräusch. Um jetzt nicht näher darauf einzugehen, belassen wir es bei Delle’s postwendender Reaktion darauf: „Jetzt ist die Hose aber voll, oder?“ 😀 – Auch solche Momente muss man erlebt haben! Peinlich hin oder her, wer nicht dabei war, hat definitiv etwas verpasst 🙂
Natürlich ging es nach dieser kurzen emotionalen Achterbahnfahrt seitens Webi im Club dann weiter. Flo kam nicht so richtig in sein Spiel, und Marco verschoss auch ziemlich viel. Dennoch zeigten beide spannende Frames und am Ende konnte sich Marco mit 3:2 durchsetzen. Glückwunsch an die Platzierten!

Na ja … fotogen mal etwas anders: Der Gewinner Marco und sein Kontrahent Flo – Die verdienten Finalisten des Champions Cup 2017 in Ilmenau!

Fazit der Saison: Es läuft. Auch wenn die Teilnehmeranzahl im Vergleich zum Vorjahr etwas gesunken ist, bleibt der größte Anteil an Stammakteuren dem 3LR treu. Nicht nur, weil viele den Gang über zwei Tage Turniermodus gerne mitnehmen, sondern jeder einzelne abseits vom Tisch für entspannte Atmosphäre sorgt.
An dieser Stelle auch ein großes Lob an die Admins, welche den 3LR-Laden nicht nur mit ihrer Anwesenheit am Laufen halten, sondern sich stets einbringen und Ideen verwirklichen. Und das gilt insbesondere für die technische Administration in Form von Delle, der wahrlich viel Zeit und Energie für die Optimierung von Livestream, Turnierdatei & Co. investiert. Olli mit dem Draht zur Außenwelt und René, dem Allrounder, runden die Orga ab. Kritik sei an dieser Stelle durchaus erlaubt. Das Problem ist, dass keine kommt. Also gehen wir davon aus, dass wir unseren Job ordentlich erledigen!
Es bleibt zu hoffen, dass das 3LR weiter von Euch angenommen und genutzt wird. Die neue Saison steht schon in den Startlöchern. Ilmenau hat am Wochenende des 21./22.10. zum Herbstturnier ausgerufen. Vorbereitung, Verbesserung, Nachbesserung, mentale Stärke, Adrenalin, Spannung, Spaß. Eben alles dabei beim 3LR!

In diesem Sinne … wir freuen uns auch in der kommenden Saison auf Euer Kommen!
Die Rahmenbedingungen sind hier auf dem Blog nachzulesen. Wem das nicht reicht, kann gerne mal einen Blick nach Ilmenau, Limbach oder Selb werfen. Ansonsten dürfte für die Zukunft alles klar sein. Danke und bis bald!